04.04.2021. Großeinsatz. Federvieh mit gebrochenem Bein.

LD. Ein Fischreiher sorgte am späten Samstagabend für einen größeren Einsatz von Passanten, Polizei und Tierrettung im Landauer Fort.

LD. Der Fischreiher hatte sich offenkundlich ein Bein gebrochen. Aufmerksame Passanten im Bereich des Forts entdeckten das Tier. Diese erkannten sofort, dass es dem Tier nicht gut geht und alarmierten die Polizei.

Zusammen mit der Tierrettung der DRK Bereitschaft Contwig wurde der Vogel eingefangen. Auf den ersten Blick litt das Tier unter einem gebrochenen Bein. Durch die Tierrettung wurde er in die Tierklinik nach Landstuhl gebracht, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei LD. Text. sp. Foto. Polizei.

P.S. suewpress.de meint. Vorbildlich.