05.09.2021. Adidas. Mit Pfälzer Bande. Käthe Namensgeberin.

PS. Hinter jedem erfolgreichen Mann steht bekanntlich eine starke Frau – im Fall von adidas-Gründer Adi Dassler war dies seine Ehefrau Katharina, genannt Käthe (1917-1984). Bekannt war die gebürtige Pirmasenserin zu ihren Lebzeiten insbesondere für ihr soziales Engagement, ihre Empathie und eine familiäre Firmenpolitik, bei der sie sich auch privater Kümmernisse ihrer Mitarbeiter annahm. Gute Gründe, dass jetzt eine Schule in ihrer Heimatstadt ihren Namen trägt: Seit Freitag heißt die Realschule Plus Pirmasens offiziell Käthe Dassler Realschule plus Pirmasens.

Käthe Dassler, geb. Martz, ist in PS aufgewachsen. Hier lernte sie auch Adi Dassler kennen, der die Schule besuchte, an der ihr Vater unterrichtete.

Die Käthe-Dassler-Realschule plus in PS.

PS. Denn auch in der Realschule legt man großen Wert auf das soziale Miteinander und eine familiäre Unterstützung der Schüler, die weit über die reine Lernstoffvermittlung hinausgeht. Im Zuge dessen wird es ab dem Schuljahr 2022/23 ein eigenes Schulfach „Soziales Lernen“ sowie ein Wahlpflichtfach „Bewegung und Gesundheit“ geben. Ein weiterer Anknüpfungspunkt ist das Thema Sport mit der zu diesem Schuljahr 2021/22 erstmals angebotenen Sportklasse. Vor dem Hintergrund der engen Verbindung zu ihrer Schule wurden die Schüler auch intensiv in die Namenswahl miteinbezogen, bei der sie sich mit großer Mehrheit für Käthe Dassler ausgesprochen haben. Ebenso waren sie involviert in die Gestaltung des neuen Logos, das in bunten Farben die Leitthemen Gemeinschaft, Vielfalt und Bewegung widerspiegelt.

Tochter Sigrid Dassler. Mutter wäre „unglaublich stolz“.

Zu dem kleinen Festakt am Freitag anlässlich der Umbenennung der Schule war live aus der Schweiz Sigrid Dassler zugeschaltet, die jüngste Tochter von Käthe und Adi Dassler.

„Käthe Dassler – sie hat gemeinsam mit meinem Vater die Weltfirma adidas aufgebaut, hat fünf Kinder großgezogen, hat Geschäftsleute, Sportler und Prominente aus aller Welt willkommen geheißen und hat immer hart gearbeitet. Und jetzt wird eine Schule nach ihr benannt! Welch eine wundervolle Auszeichnung für meine Mutter. Sie wäre unglaublich stolz gewesen, dass ihr Name in ihrer Heimatstadt Pirmasens ein neues und bleibendes Zuhause gefunden hat. Diese Auszeichnung ist umso bedeutender, da meine Mutter von den Schülerinnen und Schülern ausgewählt wurde, ihnen möchte ich daher ein ganz großes Dankeschön sagen“, zeigt sich Sigrid Dassler erfreut über die Namenswahl.

Schüler. Gestalten Mosaik. Und Dauerausstellung.

Zur Würdigung ihrer Namensgeberin beleuchtet die Käthe Dassler Realschule plus Pirmasens deren Leben und Wirken in einer hauseigenen Dauerausstellung anhand zahlreicher Dokumente. Dazu zählen Abschriften typisch pfälzischer Kochrezepte, aber auch die Heiratsurkunde und ein Registerauszug des früheren Wohnhauses. Ein echter Hingucker ist ein großes Porträt von Käthe Dassler, das als Mosaikfoto aus 100 Einzelbildern von ihr gestaltet wurde.

Würdigung. Schulleiterin Jeanette Kriwy.

„Es war nicht das weltberühmte Unternehmen, das Käthe Dassler mitbegründet hat, sondern die von ihr vorgelebten Werte wie innere Stärke, Fairness und vor allem ihr stetes soziales Engagement und ihre enge Beziehung zu den Menschen, die uns zu ihr geführt haben. Mit genau diesen Idealen reflektiert sie das Profil unserer Schule, unsere Schwerpunkte und die enge, familiäre Beziehung zu unseren Schülern, die wir ganz individuell auf ihrem Lebensweg begleiten. Darüber hinaus verbindet uns mit Käthe Dassler aber natürlich auch das Thema Sport, den wir als weiteren ganz wichtigen Integrationsfaktor ansehen, um die Jugendlichen fit für die Zukunft zu machen. Wir werden ihren Namen voller Stolz und Respekt tragen“, erläutert Jeanette Kriwy.

OB Zwick. Viel mehr als erfolgreiche Unternehmerin.

„Käthe Dassler war viel mehr als eine erfolgreiche Unternehmerin an der Seite ihres Mannes Adi Dassler, sie war eine starke, mutige und zutiefst sozial engagierte Frau, die uns allen eine wahrlich eindrucksvolle Lebensleistung hinterlassen hat. Damit ist sie die ideale Namenspatronin für eine Schule, die sich das soziale Miteinander explizit auf die Fahnen geschrieben hat“, erklärt der Pirmasenser Oberbürgermeister Markus Zwick.

Vita. Käthe Dassler.

Die Firmen- und Familiengeschichte der Firma adidas ist eng mit Pirmasens verknüpft. Dort erblickte Katharina Maria am 17. Juli 1917 als ältestes von sechs Kindern der Familie Martz das Licht der Welt. 1932 lernte sie Adolf Dassler kennen. Er hatte seinen ersten spikebesetzten Laufschuh gefertigt und zusammen mit seinem Bruder Rudolf am 1. Juli 1924 eine eigene Firma gegründet. Aber Adi wusste: Ohne perfekten Leisten kein perfekter Schuh. Um sein Wissen zu vertiefen, schrieb er sich 1932 an der Deutschen Schuhfachschule in Pirmasens ein, jener renommierten Einrichtung, an der Käthes Vater Franz unterrichtete. Der Rest ist (Unternehmens-)Geschichte ... Text. arts publicandi. Fotos. Stadt. PS.