13.10.2021. Rausgeholt. Großeinsatz. Schwer verletzt.

IMPFLINGEN. Schwere Verletzungen trug am heutigen Mittwochnachmittag eine 58-jährige Autofahrerin aus der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern bei einem schweren Unfall auf der B 38 davon. Sie musste aus ihrem Wagen befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden. Die B 38 war vorrübergehend voll gesperrt.

IMPFLINGEN. Wie die Polizei berichtet, ist ein 21-jähriger LDer von Billigheim kommend gegen 16.45 Uhr von der L 544 in die B 38 eingefahren und hat dabei offensichtlich den vorfahrtsberechtigten Wagen der 58-Jährigen übersehen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem das Auto des Unfallverursachers 30 Meter weit geschoben wurde. Das Fahrzeug der 58-Jährgen schleuderte über die Gegenfahrbahn und kam im Straßengraben zum Stillstand. Der 69-jährige Beifahrer der 58-Jährigen kam mit leichten Verletzungen davon. Der 21-jährige Unfallverursacher blieb augenscheinlich unverletzt.

Schaden bei 25.000 Euro.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe dürfte ca. 25 000 Euro betragen, schätzt die Polizei. Während der Unfallaufnahme wurde die B 38 vorübergehend voll gesperrt und der Verkehr durch Einsatzkräfte geregelt.

Rund 40 Mann im Einsaz.

An der Einsatzbewältigung waren neben der Polizei Landau und Bad Bergzabern die Feuerwehren Landau mit 7 Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften, Landau-Land mit 5 Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften, sowie 3 RTW und ein Notarzt beteiligt. Text. sp. Fotos. Pixabay.

Zeugen gesucht.

Zeugen des Verkehrsunfalls melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Landau unter der Telefonnummer 06341 287-0 oder per E-Mail an pilandau@polizei.rlp.de entgegen.