suewpress - Presse Portal der südlichen Weinstraße - AUS DER REGION FÜR DIE REGION

25.09.2022. Talk im Park. Flory. Setzt auf Miteinander.

SPD-Kandidatin Kathrin Flory sucht das Gespräch mit Gästen von Talk im Park.

SPD-Kandidatin Kathrin Flory sucht das Gespräch mit Gästen von Talk im Park.

Von Robert Wilhelm

BZA. Angenehm schlagfertig, freundlich nicht allwissend, vor allem aber verbindlich präsentierte sich Kathrin Flory für die SPD beim Auftakt zu suewpress.de-Kandidaten-Reihe „Talk im Park“ zur Bürgermeisterwahl in der VG BZA am 16. Oktober.

SPD-Kandidatin Kathrin Flory sucht das Gespräch mit Gästen von Talk im Park.

SPD-Kandidatin Kathrin Flory sucht das Gespräch mit Gästen von Talk im Park.

Kathrin Flory im Gespräch mit suewpress.de-Journalist Robert Wilhelm in der Weinstube Pfalzgenuss im Kurpark. Foto. Norman Krauß.

Auch Minister Alexander Schweitzer meldet sich bei Talk im Park von suewpress.de in Sachen Sprachförderung (französisch) in Kitas zu Wort. Foto. Norman Krauß.

"Das Miteinander" ist Florys Credo. Foto. Norman Krauß.

Die ersten Besucher von Talk im Park haben auf dem Freisitz der Weinstube Pfalzgenuss im Kurpark Platz genommen. Foto. Norman Krauß.

Die ersten Besucher von Talk im Park haben auf dem Freisitz der Weinstube Pfalzgenuss im Kurpark Platz genommen. Foto. Norman Krauß.

Und es gab kein Halten mehr, als wir Kathrin Flory bei ihrem Wahlslogan „Kathrin kann's“ beim Wort nahmen und abklopften, was sie denn könne. Sie sprudelte an Schlagthemen, sodass wir hätten Stunden reden können. Und es wirkte nicht einmal ansatzweise abgespult. Brustton der Überzeugung und so.

Zur Sache. Aussicht. Auf 2031.

Ende der Amtszeit des nächsten Bürgermeisters der VG BZA. Gibt es das Freibad Steinfeld dann noch? Nach Möglichkeit ja, sagte Flory. In enger Abstimmung mit dem Förderverein des Freibades sollte nach Wegen gesucht werden, das Bad zu erhalten. Eventuell durch Zusatzeinnahmen wie Veranstaltungen, Konzerte, Events, etc. Der Finanzbedarf zur Sanierung des Gebäudes, in das es seit Jahren hineinregnet, sei nicht genau ermittelt, deswegen sei da alles noch nicht so klar. Eines allerdings sei sehr wohl klar. Sie wisse aus eigener Erfahrung in Klingenmünster, welch einschneidendes Erlebnis es sei, wenn ein Freibad für immer geschlossen werde. Es war im Sommer der Treffpunkt für Jugendliche und Familien gewesen in Klingenmünster.

Vor allem aber vor dem Hintergrund, dass immer weniger Kinder schwimmen könnten, sei das Bad zu erhalten. Gleichwohl. Alles eine Frage der Finanzen. Die seien noch nicht geklärt.

Wo steht die VG 2031?

Grundsätzlich sieht Flory die VG BZA in acht Jahren in ihrer Entwicklung ein gutes Stück weiter als jetzt. Insbesondere in der Digitalisierung, der Jugendbetreuung und im Tourismus. Modern und zeitgemäß. Projekte anstoßen und begleiten. „Letzlich geht es nur miteinander.“

Die Jugend. Die Zukunft.

So sei es ganz wichtig, die Betreuungsangebote für Kinder und Jugendliche in der VG nicht nur nach den Vorgaben des Landes zu schaffen, wofür die Grundsteine ja gelegt seien, sondern die Entwicklung auch eng zu begleiten, immer ein Auge darauf zu haben, die jungen Menschen zu fördern, ihnen zu helfen und aufzufangen. Kitas und Schulen begleiten. Denn die jungen Menschen sollten bestenfalls irgendwann ja mal selbst in Verantwortung für die VG stehen.

Boden der VG-Halle.

Doch bevor die schöne Zukunftsmusik geflötet werden kann, gilt es, bestehende Altlasten aufzuarbeiten. An der Sanierung des durchgefäulten Hallenbodens führe kein Weg vorbei. Übermorgen, am Dienstag, soll der VG-Rat das Unterfangen absegnen. Die Rede ist von rund 500.000 Euro (aufwärts). Nach rund 5,3 Millionen Euro für die Kernsanierung der Halle, die nun nachgeschossen werden müssen.

Geld. Geld. Geld. Flory lässt die Frage offen.

Die VG finanziert sich aus der VG-Umlage. Die Ortsgmeinden zahlen einen an Prozentpunkten festgemachten Betrag ihrer Einnahmen an die VG, damit diese arbeiten kann. Der Satz liegt zurzeit bei 33.6 Punkten. Das heißt, von 100 Euro, die eine Gemeinde einnimmt, gibt sie der VG 33,60 Euro ab. Da die VG derzeit hinten und vorne damit nicht klar kommt, ist seit Monaten von einer Erhöhung von 1 bis 2 Punkten die Rede. 240.000 Euro entsprechen einem Punkt. Hallenboden 500.000 Euro. Theoretisch zusätzliche 2 Punkte.

Eventuelle Sanierung Freibad Steinfeld. Locker weitere 2 bis 3 Punkte. Da schnellt die Umlage schnell gen 40 von Hundert. Wie das den Ortsgemeinden erklären? Oder alles/teilweise über Schulden für die VG regeln? Da hielt sich Flory komplett bedeckt. Das müsse dann im Gespräch mit den Ortsgemeinden geklärt werden. „Letzlich geht es nur miteinander.“ Es müsse ja im Einvernehmen geregelt werden. Mehr war ihr zu diesem Thema nicht zu entlocken.

Klimawandel. Energiewende.

Da sei die VG gefordert, so Flory. Es gelte, die Dächer der vg-eigenen Gebäude mit Photovoltaik-Anlagen auszustatten. Mit gutem Beispiel voranzugehen und so. Wie schnell das umzusetzen sei, müsse man sehen. Es wolle ja alles bezahlt werden. Zudem. Lieferketten. Das Material müsse erst einmal beikommen. Ob bis 2031 alle vg-eigenen Gebäude entsprechend ausgerüstet seien? Ungewiss, so Flory.

Hochwasser. So rasch wie möglich.

Den im Zuge des Klimawandels zunehmenden Strarkregenereignissen müsse begegnet werden. Die Planvergabe für Auslotung der Möglichkeiten an unseren Bächen Maßnahmen zu ergreifen, steht zur Entscheidung an. Also alles ganz am Anfang. Aber die Umsetzung für Maßnahmen müsse schnell erfolgen, so Flory. Das dürfe keine 5 Jahre oder so dauern. „Das muss jetzt schnell gehen.“

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit.
Nein, die Meinung von suewpress.de, dass da vieles eingeschlafen sei in der Wechselwirkung mit Weißenburg und Umland teilt die SPD-Kandidatin im Gespräch nicht. Im Gegenteil. Der Austausch mit der Bürgermeisterin von Weißenburg Fischer-Junck sei gut. Gleichwohl wolle sie gerade im Bereich Tourismus die Zusammenarbeit mit Weißenburg forcieren, so Flory. Also doch Defizite?

Verwaltung. Bürgerfreundlichkeit. Alles ok. Oh ha.

5 Kandidaten. 4 davon kritisieren die Abschottung/Einigelung und Bürgerunfreundlichkeit der VG-Verwaltung. Kaum telefonische Erreichbarkeit, für das Bürgerbüro nur noch Termine online zu vereinbaren mit z.T. wochenlangen Wartezeiten. Für Flory kein Defizit. „Wenn Sie einen Arztermin vereinbaren, müssen Sie ja auch ein paar Wochen warten.“ Das sei nun einmal so. Das helfe zu planen und erspare Wartezeiten für den Bürger im Amt. Gleichwohl könne man etwas an der Schraube Öffnungszeiten drehen.

- Anzeigen -

TV Bad Bergzabern

Vielseitig. Familiär. Sportlich. Turnen, Leichtathletik, Schwimmen, Basketball und noch viel mehr. Schaut doch einfach auf der Homepage vorbei, was für tolle Sportangebote es beim TV Bad Bergzabern gibt.
www.tv-badbergzabern.de