suewpress - Presse Portal der südlichen Weinstraße - AUS DER REGION FÜR DIE REGION

29.03.2024. I'm walking. In the rain. Durch einen Trauerspiel-Park …

Verdreckt. Vermoost. Die Säulen für den Kneipp-Lehrpfad am Eingang des Kurparks in BZA. Foto. rw.

Verdreckt. Vermoost. Die Säulen für den Kneipp-Lehrpfad am Eingang des Kurparks in BZA. Foto. rw.

… Von einem Karfreitag-Spaziergang durch den Kurpark BZA berichtet Robert Wilhelm. Schon etwas schämend.

BZA. Ich bin fassungslos. Ein gar nicht all zu lange nicht mehr in Diensten der Stadt BZA stehende Gartenamtsleiter sagte stets. „Bis Ostern muss der Kurpark fertig sein. Punkt.“ Und? Nach der Hohn- und Spott-Nummer im vergangenen Jahr mit nur zum Teil voll bepflanzten Blumenbeeten scheint das Stadtgartenamt in diesem Jahr als Steigerung auf Arbeitsverweigerung zu setzen. Hat man den Eindruck. Nichts. Aber auch gar nichts ist gepflanzt. Kein einziges Blümchen. Und die Hand voll Osterglocken zählt nicht. Deren Zwiebeln wurden vor Jahren in die Erde gebracht. Wiederkehrend. Grund zum Schämen. Ein bisschen. Oder mehr? Egal. Wir können das besser.

Verdreckt. Vermoost. Die Säulen für den Kneipp-Lehrpfad am Eingang des Kurparks in BZA. Foto. rw.

Verdreckt. Vermoost. Die Säulen für den Kneipp-Lehrpfad am Eingang des Kurparks in BZA. Foto. rw.

In diesem Jahr konsequent leer. Eines der Blumenbeete im Kurpark BZA. Foto. rw.

In diesem Jahr konsequent leer. Eines der Blumenbeete im Kurpark BZA. Foto. rw.

Im vergangenen Jahr wurde einfach mittendrin in der Bepflanzung des Beetes aufgehört. Es blieb so und sorgte mächtig für Spott. Foto. rw.

Im vergangenen Jahr wurde einfach mittendrin in der Bepflanzung des Beetes aufgehört. Es blieb so und sorgte mächtig für Spott. Foto. rw.

Momentaufnahme im Kurpark BZA am Karfreitag. Foto. rw.

Momentaufnahme im Kurpark BZA am Karfreitag. Foto. rw.

Momentaufnahme im Kurpark BZA am Karfreitag. Foto. rw.

Ein Beet mit vergangenem Heidekraut vom Herbst jetzt vor der Guten Stube der Stadt, dem Haus des Gastes. Foto. rw.

In der jüngsten Stadtratssitzung verkündete die zuständige Beigordnete Ursula Schulz (Grüne), die immer wieder provokant verbotener Weise mit dem Rad durch die FuZo fährt, dass man dabei sei, die Bepflanzung der Beete umzustellen. Ökologisch nachhaltig zu mehrjährigen Pflanzen hinkommen will, um vom Wechsel zwischen Frührjahrs- und Sommerflor wegzukommen.

Eigentlich eine Sache von wenigen Wochen ...

Das Wegkommen vom Frühjahrsflor scheint ja gelungen zu sein. Das ist aber gerade als einziges sichtbar nachhaltig. Das Problem bei der ganzen Sache ist. Den selben Quark haben wir uns schon im vergangenen Jahr anhören müssen. Was ist passiert? Nix. Ein Jahr lang. Gar nix. Ist es von einer Gartenamtsleiterin Anja Ziegler, die partout nicht mit der Presse spricht, zu viel verlangt, binnen eines Jahres ein neues Bepflanzungskonzept zu erarbeiten und zur Umsetzung vorzubereiten. Zumal es sich konkret nur rund um ein Dutzend Beete im Kurpark handelt? Wieder nix. Für jemanden vom Fach sollte das eine Sache von zwei oder drei Wochen sein. Maximal. Ein Jahr ist vorbei ... Wobei. Aussitzen ist auch nachhaltig. In irgendeiner Form. Dazu passend. Am Eingang am Haus des Gastes stehen, nein liegen schon boden-kriechende Kakteen. Echte Pfälzer Flora eben. Ein dorniger Alptraum. Nachhaltig ...

Fazit. Der Fisch und sein Kopf ...

Nur gut, dass dieses Jahr über Ostern Dauerregen angesagt ist und wohl recht wenige Besucher diese ernüchternden Eindrücke von BZA bekommen. Und eines. Die Jungs vom Gartenamt schaffen. Keine Kritik an ihnen. Angesichts dessen was sie gerade vor Kurzem in den Außenanlagen am Westwall-Museum geleistet haben. Der Punkt ist. Passend zu Karfreitag. Der Fisch fängt immer an ...

- Anzeigen -

TV Bad Bergzabern

Vielseitig. Familiär. Sportlich. Turnen, Leichtathletik, Schwimmen, Basketball und noch viel mehr. Schaut doch einfach auf der Homepage vorbei, was für tolle Sportangebote es beim TV Bad Bergzabern gibt.
www.tv-badbergzabern.de